Trinke genug Wasser! Das am meisten unterschätzte Element

Trinke genug Wasser! Das am meisten unterschätzte Element

Wasser ist geballte Kraft, es ist das Lebenselixier schlecht hin und jedes Leben auf der Erde ist daran gebunden. 

Die Erdoberfläche besteht zu 71 Prozent aus Wasser. Ein Fötus besteht zu über 90 Prozent aus Wasser. Beim Erwachsenen sind es rund 70 bis 80 Prozent und bei älteren Menschen 45 bis 50 Prozent. Unser Körper ist nicht in der Lage Wasser selber herzustellen und ist deshalb auf äußere Zuführung angewiesen. Aber nicht ausschließlich über das Trinken muss der Wasserbedarf pro Tag abgedeckt werden. Auch über die Nahrung nimmt der Körper Wasser auf. Insgesamt wird der Körper etwa schon mit einem Liter Flüssigkeit nur über die Nahrung versorgt. Vor allem Suppen, aber auch viele Gemüse- und Obstsorten und Fleisch haben einen relativ hohen Wassergehalt von über 60% und tragen somit zur Flüssigkeitsversorgung des Körpers bei.

Im Durchschnitt verliert der menschliche Körper pro Tag ungefähr 2,5 Liter Wasser durch Schwitzen und Ausscheidung. Aber auch die Umgebungstemperatur, das Körpergewicht und die körperliche Aktivität beeinflussen die tägliche Wassermenge.

 

Was ist nun die eigentliche Funktion von Wasser?

In jedem Körper entstehen Schadstoffe, die der Körper dann durch den Schweiß, die Atmung, den Urin und die Exkremente ausscheidet. Daher ist es sehr wichtig Wasser als Transportmedium ausreichend zur Verfügung zu stellen. Durch genügend Wasser gewährleistest du deinem Körper einen reibungslosen Schadstoffabbau und Nährstofftransport.

Stell dir diesen Transport als einen Fluss vor, dieser Fluss bringt Nährstoffe an die richtige Stelle im Körper und Schadstoffe aus dem Körper. Ist dieser richtig schön flüssig, dann kommt alles ans Ziel. Andersrum ist es bei einem schleimigen und zähen Fluss, nur ein Bruchteil kommt ans Ziel an und die Schadstoffe verursachen schwerwiegende Probleme, wenn sie nicht voll und ganz aus dem Körper ausgeschieden sind. Zudem regelt Wasser die Herz-Kreislauffunktion und ist für die Wärmeregulierung des menschlichen Körpers von zentraler Bedeutung. 

 

Deine Niere wird es dir danken.

So klein unsere Nieren auch sind, so groß ist ihre Bedeutung. Sie sind die Kläranlagen des Körpers, sie filtern Abfallstoffe aus dem Blut, die bei der Verdauung und beim Stoffwechsel anfallen. Auch von außen zugeführte Fremdstoffe wie Medikamente werden über die Nieren ausgeschieden. In einer Minute wird jede Niere von gut einem halben Liter Blut durchströmt, an einem einzigen Tag sind das rund 1.700 Liter. Eine enorme Leistung. Doch dieser komplizierte Vorgang der beiden Nieren kann nur funktionieren, wenn wir dem Körper täglich genügend Flüssigkeit zuführen.

 

Wie viel sollte ich nun trinken?

Pro 20 Kg Körpergewicht solltest du 1 Liter Wasser trinken. Das ist der Richtwert für eine optimale Versorgung.

Ob du zu wenig trinkst, siehst du indem du an deiner Haut ziehst, wenn sich diese, dann nur langsam wieder zurückzieht, ist das ein Zeichen dafür, dass du arg wenig trinkst. Wenn dies der Fall ist, solltest du dich schleunigst um deinen Wassergehalt kümmern.

Ob du ausreichend trinkst, siehst du ganz einfach an der Farbintensität deines Urins, dein Urin sollte hellgelb bis farblos sein.

Gut zu wissen ist auch, dass das Trinken von 1,5 bis 2 Liter Wasser zu einem Energieverbrauch von bis zu 100 Kalorien führen kann. Somit verbrennst du ganz einfach und nebenbei durch die tägliche Wasserzufuhr auch noch einige Kalorien mehr. 

Hast du schon ausgerechnet wie viel du trinken solltest? Sind es vielleicht 3L oder sogar 4L? Das Trinken kannst du dir auch durch folgendes erleichtern: Du kannst deinem Wasser auch einen Zitronengeschmack verpassen, presse hierfür eine halbe oder ganze Zitrone in dein Wasser und süße ihn gegebenenfalls mit Stevia. Anstelle von Wasser kannst du dir natürlich auch Kräutertee, Grünen Tee oder sonstigen Tee zubereiten. Vor allem aber Grüner Tee, der ist reich an Antioxidantien, wirkt daher sehr positiv auf dein Immunsystem und bringt somit sehr viele positive gesundheitliche Aspekte mit sich. Gewöhne dir auch an, immer mal wieder einige Schlücke über den Tag verteilt zu trinken, stelle hierfür einfach eine Wasserflasche neben dir, somit ersparst du dir den Weg und trinkst automatisch mehr.

Wichtig bei der ganzen Trinkerei ist: Das Wasser sollte von dir über den Tag verteilt getrunken werden und nicht alles auf einmal. Trinkst du z.B. 1 Liter oder mehr auf einmal, dann scheidet dein Körper gleich einen großen Teil davon aus, weil er alles auf einmal nicht aufnehmen kann.

 

Höre nicht immer nur auf dein Durstgefühl.

Trinkst du bewusst oder hörst du da nur auf dein Durstgefühl? Es wird unterschieden zwischen primärem und sekundärem Trinken. Das primäre Trinken ist direkte Folge eines Flüssigkeitsmangels. Dein Körper schickt dir aufgrund der Ausschüttung des „Dursthormons“ Aldosteron ein Zeichen in Form eines Durstgefühls. Das ist die Notfallreaktion deines Körpers auf deinen Flüssigkeitsmangel.

Sekundäres Trinken ist bewusstes Trinken und erfolgt ohne unmittelbaren Flüssigkeitsbedarf. Du trinkst vorsorglich und gibts deinem Körper genug Flüssigkeit, ohne dass er dich darum erst in Kenntnis setzen muss, dass er was braucht. Diese Form solltest du dem primären Trinken vorziehen.

 

Wasser kaufen oder macht es auch das Leitungswasser?

Die Stiftung Warentest hatte eine interessante Untersuchung durchgeführt. Die Tester nahmen Trinkwasser aus 28 deutschen Städten und Gemeinden unter die Lupe, dazu im Vergleich 30 stille natürliche Mineralwasser Marken. Das Ergebnis: Nur acht von 30 getesteten Mineralwässern enthielten mehr Mineralstoffe als das mineralstoffreichste Trinkwasser unter den Proben.

Fazit der Stiftung Warentest: „Leitungswasser hat eine gute Qualität. Außerdem: Sein Preis schlägt klar den von Mineralwasser. Und die lästige Schlepperei von Flaschen entfällt. Auch die Umwelt profitiert. Wasser aus dem Hahn muss nicht abgefüllt, verpackt und transportiert werden.“

 

Genug und ausreichend Wasser zu trinken, sollte Teil deines Alltags sein. Den wie du nun weißt, profitiert unser Körper sehr stark davon und ist auch darauf angewiesen. Ich wünsche dir viel Erfolg beim Umsetzen.

 

COACHING WITH VISION.

Dein Coach Erik 🙂

Erik Neu
mail@newbodycoach.de
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.